Stand: 31.12.2014
Design: Marcel Röhrig

„ Ferien im Vierbettzimmer“

 ZDF –reportage

Das Geld sitzt nicht mehr so locker wie vielleicht noch vor zehn Jahren, aber Ferien auf dem Balkon sind auch nicht jedermanns Sache. Und weil das Geld knapper wird, kommt der Urlaub in der Jugendherberge immer mehr in Mode. Das Klischee von Hagebuttentee und Graubrot und dem Herbergsvater, der abends die Tür abschließt und niemanden mehr rein lässt, haben die Jugendherbergen längst abgelegt.

Aber es geht auch nicht nur ums Geld: Familien mit Kindern müssen in Hotels und Pensionen oft zurückstecken, flüsternd durch die Gänge kriechen, denn da ist das ältere kinderlose Ehepaar im Zimmer nebenan, dass die Augenbrauen hochzieht, wenn Felix und Fridolin  durch den Flur toben oder wenn die Kinder im Hotelrestaurant lautstark das Programm des nächsten Tages diskutieren, wenn am Nebentisch Perlhuhn auf Trüffelsauce serviert wird. 

In Jugendherbergen übernachten auch andere Familien. Die Kinder finden Spielkameraden, und die Eltern schwitzen nicht Blut und Wasser, ob alles gut geht. Der Herbergsvater wandert  mit den Gästen Almen hoch und runter,  organisiert Grillabende, und abends wird im Hof der Jugendherberge Ball gespielt. Zwischendurch kommen auch Gruppen aus Kirchengemeinden und Schulklassen, die dann im Achtbettzimmer campieren oder auch jung gebliebene Ehepaare, die es sich im Doppelzimmer gemütlich machen und Freude daran haben , dass es abends nicht überall totenstill ist, weil Felix und Co eine Kissenschlacht veranstalten. Luxus wird nicht geboten, aber das erwartet auch niemand für etwa 25 Euro pro Nacht incl. Bettwäsche und Vollpension. Mutter muss den Kindern nicht in teuren Gasthöfen erklären, welche Merkwürdigkeiten auf der Karte angeboten werden: In Jugendherbergen gibt es Hausmannskost und natürlich immer noch Früchtetee.

 

Die Reportage :

 Wir beobachten den Ferienalltag in einer Jugendherberge in Österreich und heften uns an die Fersen der Herbergseltern, wenn sie eine Familie, ein Paar und eine Gruppe einchecken. Wir sind dabei wenn die ihr Ferienprogramm machen – vom Bettbeziehen übers Wandern und Spielen, vom  Frühstück und Abendessen bis zum Abschied – wenn das Bett wieder abgezogen wird, und alle nach Hause fahren – bis zum nächsten Urlaub in der Jugendherberge.

Christian Joermann_ Deutscher JHverband 05231-740112

08052008028b

Blick von der Jugendherberge Zell am See

08052008030b

 Jugendherberge Zell am See

08052008031a

 Jugendherberge Zell am See

[Startseite] [Vita] [Filmothek] [Projekte] [Film + Diskussion] [Archiv] [Archiv A-G] [Archiv H-K] [Archiv L-Q] [Archiv R-S] [Archiv T-Z] [LINKS] [Kontakt + Impressum] [Haftungsausschluss]